1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



SIXSTRINGNOISE "Snake Side Brotherhood" Album Review

In Griechenland braut sich einiges zusammen! Damit meine ich nicht die politische und wirtschaftliche Situation des Götterstaates, vielmehr geht es mir um die Musikszene in den Bereichen Metal und Rock.

SIXSTRINGNOISE stammen aus eben diesem Götterstaat und haben abgeliefert - und wie sie abgeliefert haben. "Snake Side Brotherhood" klingt auf Anhieb nach ambitioniertem Heavy Rock mit Prog-Schlagseite. Der Sound des Rundlings drückt richtig dick aus der Röhre und besitzt internationales Niveau. Endlich wieder mal eine Produktion, die auch den hohen Frequenzen der Großraumtrommel Genüge trägt.

10 Tracks, die einfach  nicht langweilig werden wollen. Einziger Kritikpunkt: Der Gesang! Entweder gibt es in Hellas eine abweichende Harmonielehre oder die Töne türmen ab und zu von der Notenlinie, wobei das von mir vielleicht etwas überspitzt dargestellt ist. In jedem Falle riffen sich die 2010 gegründeten SIXSTRINGNOISE durch 10 abwechslungsreiche Tracks, bringen alle erdenklichen Facetten des Genres und haben damit vor vier Tagen ein interessantes Album in den Orbit gehauen.

Musikalisch wehen die Fahnen im Wind, während der Gesang für Flaute sorgt. Sorry, aber das gibt Punktabzug in der Haltungsnote.

 

Dirk

6,5/10 Talkern


 VÖ: 9.3.2015  Label: Indipendent


In Verbindung stehende Beiträge


NEONFLY "Strangers In Paradise" Review

Die englische Melodic Metal Szene scheint doch größer zu sein als ich ursprünglich angenommen hatte. Ich möchte keinem zu nahe treten, aber das Königreich ist nicht unbedingt für seine Bands bekannt, die den melodiösen Teil der Hartwurst-Szenerie abdecken. Wenn dann aber eine Band den Kopf aus der royalen Stahlsuppe reckt, bekommen wir meistens die volle Breitseite ab.

Weiterlesen ...