1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



TRAITOR - Knee-Deep In The Dead erscheint am 27. April 2018 über Violent Creek

Wenn der Underground ruft und das noch aus den Tiefen heimischer Gefilde, darf ruhig ordentlich an die Tore der heiligen Hallen des Thrash Metal-Altars getrommelt werden, um das neue Album der Barden von Traitor lautstark in Szene zu setzen. Hier nun die offizielle Begrüßungsansprache:

Weiterlesen ...

RIOT V - neues Album "Armor Of Light" - erster Trailer online!

Die New Yorker Kult-Metaller von RIOT V stehen kurz davor, ihr bereits 16. Studioalbum »Armor Of Light« am 27. April 2018 über Nuclear Blast Records zu veröffentlichen. Bereits gestern präsentierte der Fünfer den ersten Album-Trailer zur neuen Langrille. Zu bestaunen gibt es das Filmchen hier oder auf YouTube.

Weiterlesen ...

AT THE GATES – sind mit Aufnahmen zum neuen Album fertig!

Schwedens Kult-Deather At The Gates haben gestern über ihr Label Century Media verkünden lassen, dass sie die Studioarbeiten für ihr neues Album dieser Tage beendet haben. Die Ganze Prozedur fand in den Parlour Studios in England statt und wurde unter der Herrschaft von Produzent Russ Russell (Napalm Death, The Haunted, Dimmu Borgir, etc.) in die Audio-Schlacht geführt.

Weiterlesen ...

AUDREY HORNE - Blackout - neues Album - vorgestern erschienen

Europas Hartwurst-Presse hat dem just erschienenen neuen Album von AUDREY HORNE einen Ritterschlag erteilt. Nachdem die Jungs mit ihrem letzten Album etwas durchhingen, ist die Rückkehr an die Front der Lobeshymnen ein willkommener Auftakt im noch jungfräulichen Jahr 2018.

Weiterlesen ...

EXHORDER - werden das PARTY.SAN METAL OPEN AIR 2018 zerhackstücken!

Wenn über die aggressivsten und brutalsten Bands aller Zeiten gefachsimpelt wird, ist oft die Rede von EXHORDER. Die Thrash-Metal-Berserker aus New Orleans zählen zweifelsohne zu den erbarmungslosesten Riffmeistern der Szene; und ihre beiden Alben „The Law“ und „Slaughter In The Vatican“ sind nicht nur absolute Metal-Klassiker, sondern auch Vorlage für zahllose Nachfolger, die ihren Thrash Metal mit Groove unterlegen.

Weiterlesen ...

Eat My Body - veröffentlichen am 22.1.2018 „God Is Not An Option“

EAT MY BODY aus Essen - inmitten des Ruhrpotts - schlachten seit 2006 Trommelfelle. Dem Oldschool Death Metal verfallen, widmen sie sich der lautmalerischen Darstellung allerlei absurder Ideen und wahren dabei liebgewonnene Traditionen. Mittlerweile haben Eat My Body es geschafft, ihren musikalischen Faustschlag mehrfach auf die Bühne zu bringen.

Weiterlesen ...

Unterkategorien

Letztes Review

PROTOTOMB - EP Meta*Elle - Album Review

An "Meta*Elle" nagt nun schon 2 Monate der Zahn der Zeit. Grund genug, sich den mageren drei Songs voll uns ganz hinzugeben. Das letzte vertonte Lebenszeichen von Bandkopf Flo, stammt in der Tat aus dem Jahre 2014. Damals firmierte man noch unter dem Namen The Trollenberg Terror.

Weiterlesen ...

SULPHER - No One Will Ever Know - Album Review

Rob Holliday, der Gitarrist, der bei Kultformationen wie Marilyn Manson oder auch The Prodigy sein Unwesen trieb, legt - mit seiner einst im Jahre 2000 gegründeten Band Sulpher - das zweite Langeisen ins Feuer. Dass wir es hier mit 'ner modernen Ausrichtungen zu tun bekommen, dürfte wohl jedem klar sein.

Weiterlesen ...

Beyond The Black "Heart Of The Hurricane" Album Review

Es kann einfach nichts anbrennen im Hause Beyond The Black. Dafür sorgt seit Jahren ein starkes Team im Rücken der talentierten Sängerin Jennifer Haben. Auch 2018 rücken die Songs bereits nach dem ersten Durchgang direkt ins Zentrum des Gefallens.

Weiterlesen ...

Kamelot - The Shadow Theory - Album Review

Kamelot - Bereits Ende März veröffentlichte die Amerikanische Power Metal Band ihren ersten Song "Phantom Divine (Shadow Empire)" und damit Vielversprechendes zum neuen Album "The Shadow Theory". Düsterer sollte es werden, in die Welt der Schatten sollte es entführen.

Weiterlesen ...

Crematory - Oblivion - Album Review

Und wieder sind 2 Jahre Musikgeschichte ins Land gezogen, und wieder will der scheidende Winter nicht den Kürzeren ziehen. März/April ist Crematory-Time, zumindest ist es wohl die dritte Crematory-Scheibe, die sich in dieser Jahreszeit meiner Seele nähert.

Weiterlesen ...