1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Anti-Mortem enthüllen heute Cover vom "New Southern" Album

Anti-Mortem Cover New Southern

So muss ein Cover aussehen, was dem Anspruch der folgenden Worte gerecht werden soll. Was die Amerikanische Hard-Rock- und -Metal-Szene dringend benötigt, ist eine Infusion Jugend und frisches Blut in ihren Adern. Fügt an dieser Stelle ANTI-MORTEM und ihr anstehendes Debütalbum »New Southern« ein. Das aus Oklahoma stammende Quintett, dessen Durchschnittalter gerade einmal 21 Jahre beträgt, wuchs mit Southern Rock und Heavy Metal auf und schickt sich an, gewaltig durchzustarten.

Die Band kreiert unfassbar harte und Groove-geladene Heavy-Rock-Hymnen und verliert dabei, wie alle Großen, von denen sie gelernt hat, niemals den Blick für zeitgemäße Melodien in jedem Track. Aufgrund ihrer Ursprünge und der Art, wie sie aufwuchsen, ist auch die typische Südstaaten-Breitbeinigkeit des Quintetts nicht außer Acht zu lassen.

ANTI-MORTEM sind:

Larado Romo – lead vocals 

Nevada Romo – guitar

Zain Smith – guitar  

Corey Henderson –  bass

Levi Dickerson –  drums 

Tracklist Anti-Mortem  "New Southern" 

1. Words Of Wisdom
2. New Southern
3. 100% Pure American Rage
4. Hate Automatic
5. Black Heartbeat
6. I Get Along With The Devil
7. Path To Pain
8. Wake Up
9. Ride Of Your Life
10. Stagnant Water
11 Truckstop Special
12. Jonesboro
13. A Little Too Lose (bonus track – MR. BIG cover)


Das Video zu 'Stagnant Water' – gedreht von Clark Deal – gibt es hier:


Quelle: Nuclear Blast Records / Bandfoto: Clark Deal

 

Letztes Review

Kamelot - The Shadow Theory - Album Review

Kamelot - Bereits Ende März veröffentlichte die Amerikanische Power Metal Band ihren ersten Song "Phantom Divine (Shadow Empire)" und damit Vielversprechendes zum neuen Album "The Shadow Theory". Düsterer sollte es werden, in die Welt der Schatten sollte es entführen.

Weiterlesen ...

Crematory - Oblivion - Album Review

Und wieder sind 2 Jahre Musikgeschichte ins Land gezogen, und wieder will der scheidende Winter nicht den Kürzeren ziehen. März/April ist Crematory-Time, zumindest ist es wohl die dritte Crematory-Scheibe, die sich in dieser Jahreszeit meiner Seele nähert.

Weiterlesen ...

Devils Rage - Desolation - Album Review

Des Teufels Wut fühlen müssen oder wie mit Schweizer Präzision der desolateste Zustand eurer Gehörgänge herbeigerufen werden kann - so oder ähnlich möchte ich die zweite Langrille der 2016 gegründeten Band Devils Rage auf den Plan rufen.

Weiterlesen ...

Turbonegro - Rocknroll Machine - Album Review - 2018

Jetzt ist es amtlich: Die Norweger Death Punks melden sich mit neuem Studio Album zurück! Das letzte Studio Album von TRBNGR ist "Sexual Harassment" von 2012. Es liegen also sechs mächtige Jahre zwischen dem letzten Release und dem am 02.02.2018 erscheinenden neuem Studio Album, das den Namen "Rocknroll Machine" trägt.

Weiterlesen ...

Morbid Angel - Kingdoms Disdained - Album Review

Sechs Jahre nach ihrem letzten offiziellen Album "Illud Divinum Insanus" kredenzen uns die grausamen Engel nun endlich neues Material. Mit Trey Azagthoth und Steve Tucker bilden anno 2017 zwei Altars Of Madness-Vetranen zum wiederholen Male eine unheilige Allianz. Letzterer trug sich erst 2015 wieder in die Geschichtsbücher der Death Metal-Pioniere ein.

Weiterlesen ...