1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



SYLOSIS - veröffentlichen ersten Track-by-Track Trailer via YouTube

Dem Titel zum Trotz ist »Dormant Heart« kein friedliches Album, es ist eine echte Macht, die die Wut gegen alltägliche Ungerechtigkeit rauslässt, Wut gegen eine verschlafene Gesellschaft, die diese Dinge einfach geschehen lässt. Frontmann Josh Middleton erklärt nun im ersten Track-by-Track Trailer die genauen Hintergründe zu den Songs 'Where The Wolves Come To Die', 'Victims And Pawns', 'Dormant Heart', 'To Build A Tomb', Overthrown' und 'Leech'. Zu sehen gibt es das Video hier:


Erste Kostprobe genossen? Tönt vielversprechend, nicht wahr? Hier noch einmal das Statement Boss persönlich, denn Josh Middleton bezeichnete das Werk als das bisher stärkste Album der Band. „So angepisst, aggressiv und intensiv war noch keines unserer Alben und dennoch ist es episch, progressiv und melodisch. Ein sehr düsteres und atmosphärisches Werk. Wir haben als Band und als Individuen viel durchgemacht und nun unser bisher schwärzestes Album überhaupt gemacht.“ “Der Titel bezieht sich auf Menschen, die wie von einem Autopilot gesteuert durchs Leben gehen und Teil einer Herde sind. Es geht darum, dass die Leute das einfach als Teil einer ‚Tradition‘ akzeptieren, statt sich in der Welt umzusehen und für sich selbst zu denken. Manchmal gibt es Situationen, die unsere Perspektive oder Wahrnehmung verändern…“

Im März 2014 begann die Band heimlich neben ihren Shows am neuen Album zu arbeiten. Für dieses Album ist Josh Middleton einen großen Schritt gegangen, da er es zusammen mit Scott Atkins produziert hat. Gemastert wurde das Album von TESSERACT Gitarrist Acle Kahney. »Dormant Heart« soll im Januar 2015 via Nuclear Blast veröffentlicht werden.


Quelle & Bild: Nuclear Blast Records



Veröffentlichungen

Letztes Review

Brothers of Metal - Prophecy Of Ragnarök - Album Review

Irgendwie müssen unserem René die 2012 gegründeten Schweden Brothers Of Metal ins Getriebe seines heimischen Players geraten sein. Zumindest scheint es ihm das ursprünglich in Eigenregie veröffentlichte Album "Prophecy Of Ragnarök" mehr als angetan zu haben. Doch lest selbst, warum Ten-Points Snider  so aus dem Häuschen ist.

Weiterlesen ...

PROTOTOMB - EP Meta*Elle - Album Review

An "Meta*Elle" nagt nun schon 2 Monate der Zahn der Zeit. Grund genug, sich den mageren drei Songs voll uns ganz hinzugeben. Das letzte vertonte Lebenszeichen von Bandkopf Flo, stammt in der Tat aus dem Jahre 2014. Damals firmierte man noch unter dem Namen The Trollenberg Terror.

Weiterlesen ...

SULPHER - No One Will Ever Know - Album Review

Rob Holliday, der Gitarrist, der bei Kultformationen wie Marilyn Manson oder auch The Prodigy sein Unwesen trieb, legt - mit seiner einst im Jahre 2000 gegründeten Band Sulpher - das zweite Langeisen ins Feuer. Dass wir es hier mit 'ner modernen Ausrichtungen zu tun bekommen, dürfte wohl jedem klar sein.

Weiterlesen ...

Beyond The Black "Heart Of The Hurricane" Album Review

Es kann einfach nichts anbrennen im Hause Beyond The Black. Dafür sorgt seit Jahren ein starkes Team im Rücken der talentierten Sängerin Jennifer Haben. Auch 2018 rücken die Songs bereits nach dem ersten Durchgang direkt ins Zentrum des Gefallens.

Weiterlesen ...

Kamelot - The Shadow Theory - Album Review

Kamelot - Bereits Ende März veröffentlichte die Amerikanische Power Metal Band ihren ersten Song "Phantom Divine (Shadow Empire)" und damit Vielversprechendes zum neuen Album "The Shadow Theory". Düsterer sollte es werden, in die Welt der Schatten sollte es entführen.

Weiterlesen ...