1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



ENSLAVED - veröffentlichen Details zum neuen Album - Tracklist und Cover

Das 13. Studioalbum der norwegischen progressiv/extrem Metalband ENSLAVED wird den Titel „In Times“ tragen. Das handgezeichnete Artwork stammt wiederum von Langzeitwegbegleiter und „sechsten ENSLAVED Mitglied“ Truls Espedal, der seit dem 2001er Werk »Monumension« alle Cover gezeichnet hat. Das Album wird am 06. März 2015 via Nuclear Blast veröffentlicht.

ENSLAVED guitarist & composer Ivar Bjørnson sagt dazu folgendes: “I was so deep into the songs and ideas for such a long time (or have my head so far up my own a**, if you prefer more direct language) that it is hard to have any ‘opinions’ about them that is anything else than the high-flying mumbo-jumbo of the introvert song-smith. The songs are extensions of my inner and outer life, the thoughts I am aware of having, as well as those that lie too deep to register in everyday consciousness. The songs are the resounds of grandiose altered states and mundane tiny micro-events. In addition, they are, of course, also the result of inspiration from other music and art. I do think this new album is the most consistent body of work we have so far: It incorporates our ‘blacker’ past with our influences from prog rock, our present sense of absolute freedom, and the joy of being in this band, if that makes any sense… Ha, ha, ha. It is higher in energy, more aggressive, yet more beautiful and subtle. It simply sounds inspired.”  

Die Tracklist liest sich wie folgt: 01 – Thurisaz Dreaming 02 – Building With Fire 03 – One Thousand Years Of Rain 04 – Nauthir Bleeding 05 – In Times 06 - Daylight Obwohl das Album nur sechs Songs beinhaltet, hat es dennoch eine Spielzeit von 53 Minuten.


Quelle & Bild: Nuclear Blast Records



Letztes Review

Motörhead - Under Cöver - Album Review

Es gibt immer einen Grund Motörhead zu hören, daher gibt es auch immer einen Grund Alben der Legende zu veröffentlichen - und wenn es sich -  wie auch bei Under Cöver - lediglich um eine Ansammlung bereits bekannter Songs handelt.

Weiterlesen ...

Pantaleon - Virus - Album Review

Pantaleon, die aus der Rheinmetropole Köln stammenden Progressive-Metaller, haben vor rund 2 Wochen endlich ihr Debütalbum "Virus" veröffentlicht. Nach der Geburt des 5-Track-Demos im Jahre 2009, folgte anno 2011 noch 'ne EP, die auf den Namen "Inner Impact" hörte.

Weiterlesen ...

RESIST THE OCEAN - Heart Of The Oak - Album Review

Die 2012 gegründeten Nürnberger RESIST THE OCEAN haben dieser Tage ihr Debütalbum veröffentlicht. Grund genug, sich das Werk der fünfköpfigen Rasselbande auf die Radartüten zu legen. Offiziell ließ sich das Quintett in die Schublade von Metal Core & Co stecken, zumindest prangt diese Bezeichnung auch auf ihrem bandeigenen Sozialmedia-Auftritt.

Weiterlesen ...

The Legendary - Let's Get A Little High - Album Review

Das Album "Let's Get A Little High" muss man sich beileibe nicht erarbeiten. "Let's Get A Little High" geht ins Blut wie mit Sauerstoff angereicherter Traubenzucker. Zwischen Mainstream-Hooks, ZZ-Top-Feeling & abgelagertem Stoner-Schlamm, drücken dem Zuhörer wieder und wieder dicke Grooves in die morsche Hüfte.

Weiterlesen ...

Traumer - The Great Metal Storm - Album Review - ReRelease

Am 30. Juni 2017 legen die Brasilianer von Traumer noch einmal ihr 2014er Werk "The Great Metal Storm" auf den Altar des Melodic Metals. Erst am 11. November 2017 veröffentlichten die Südamerikaner ihren aktuellen Longplayer "AVALON".

Weiterlesen ...