1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



The Obsessed - Reunion und Vertrag mit Relapse Records

Relapse Records sind wirklich sehr stolz darauf, ankündigen zu können, dass sie die legendären Doomster The Obsessed für das Label gewinnen konnten. Gegründet im Jahr 1976 (damals noch als Warhorse), und zwar von Scott "Wino" Weinrich (Saint Vitus, Spirit Caravan, Shrinebuilder, Probot etc.), hat sich die Band wieder einmal reformiert.

The Obsessed werden im Sommer des laufenden Jahres ins Studio gehen, um nach 22 Jahren den Nachfolger des letzten Studioalbums "The Church within" aufzunehmen. Scott "Wino" Weinrich kommentierte den Vertrag mit Relapse sowie die Reunion folgendermaßen:

"The time is now for rebirth of THE OBSESSED. Fueled with the anger, wisdom and energy of all things past, this monumental achievement is the culmination of many years of dogged determination and the belief in the music. This music that we and many others find healing and inspirational. At last it sees the light, uncompromising and laden with passion and intensity that we'll immortalize on our new album. We're happy to officially announce our signing with Relapse Records. They also believe in the music and are very understanding of our integrity, vision and aspirations. On tour right now in the USA, we are celebrating this experience with glorious sound. Join us on this golden road. Thanks to all who believe!"



Nachfolgend gibt es schon mal eine Kostprobe des Tourauftakts aus dem The Black Cat - Freitag der 13. Mai 2016:



Quelle & Bild: Petting Zoo Propaganda



Veröffentlichungen

Letztes Review

Brothers of Metal - Prophecy Of Ragnarök - Album Review

Irgendwie müssen unserem René die 2012 gegründeten Schweden Brothers Of Metal ins Getriebe seines heimischen Players geraten sein. Zumindest scheint es ihm das ursprünglich in Eigenregie veröffentlichte Album "Prophecy Of Ragnarök" mehr als angetan zu haben. Doch lest selbst, warum Ten-Points Snider  so aus dem Häuschen ist.

Weiterlesen ...

PROTOTOMB - EP Meta*Elle - Album Review

An "Meta*Elle" nagt nun schon 2 Monate der Zahn der Zeit. Grund genug, sich den mageren drei Songs voll uns ganz hinzugeben. Das letzte vertonte Lebenszeichen von Bandkopf Flo, stammt in der Tat aus dem Jahre 2014. Damals firmierte man noch unter dem Namen The Trollenberg Terror.

Weiterlesen ...

SULPHER - No One Will Ever Know - Album Review

Rob Holliday, der Gitarrist, der bei Kultformationen wie Marilyn Manson oder auch The Prodigy sein Unwesen trieb, legt - mit seiner einst im Jahre 2000 gegründeten Band Sulpher - das zweite Langeisen ins Feuer. Dass wir es hier mit 'ner modernen Ausrichtungen zu tun bekommen, dürfte wohl jedem klar sein.

Weiterlesen ...

Beyond The Black "Heart Of The Hurricane" Album Review

Es kann einfach nichts anbrennen im Hause Beyond The Black. Dafür sorgt seit Jahren ein starkes Team im Rücken der talentierten Sängerin Jennifer Haben. Auch 2018 rücken die Songs bereits nach dem ersten Durchgang direkt ins Zentrum des Gefallens.

Weiterlesen ...

Kamelot - The Shadow Theory - Album Review

Kamelot - Bereits Ende März veröffentlichte die Amerikanische Power Metal Band ihren ersten Song "Phantom Divine (Shadow Empire)" und damit Vielversprechendes zum neuen Album "The Shadow Theory". Düsterer sollte es werden, in die Welt der Schatten sollte es entführen.

Weiterlesen ...