1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Hardcore Superstar Live-Review Berlin C-Club 09.11.13

"Wir müssen unbedingt Karten kaufen!",schrieb ich Dirk von metaltalks.de, als ich las, dass HARDCORE SUPERSTAR in Berlin spielen werden. "Warte mal ab", sagte er und eh ich antworten konnte, war es schon passiert. Wir waren stolze Besitzer zweier Karten für das Konzert am 9.11. 2013 in Berlin. Buckcherry sollten das Ereignis ebenfalls rocken, jedoch wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass Keith Nelson von den Bucks unser erster Interview-Partner in der Geschichte von metaltalks.de sein wird. Das Gespräch mit dem überaus sympathischen Gitarristen wird in 1-2 Tagen auf diesem Kanal veröffentlicht. 

09.11. 2013 16.00 Uhr, ab ins Auto, im Stau stehend durch die halbe Stadt, immerhin gute Mukke und dann endlich am Ziel: C-Club am Columbiadamm. 

Nachdem sich die herbstliche Kälte langsam durch den ganzen Körper gezogen hatte, die erste Aufregung vorbei war und die Minuten wie Stunden vergangen waren, betraten wir endlich und voller Vorfreude den Columbia-Club, ein ehemaliges Kino der US-Armee . Urkomische Typen mit toupierten Haaren liefen uns über den Weg, hier mussten wir also richtig sein. Die erste Vorband kletterte gerade auf die Bretter, während ich die Räumlichkeiten des alten Kinos abcheckte, in dem später dieses geile Event stattfinden sollte. Der Club füllte sich mehr und mehr und als Venrez die letzte Saite gezupft hatten, machten wir uns langsam auf den Weg Richtung Bühne. Mir war überhaupt nicht bewusst, was da gleich auf mich zukommen würde. Der C-Club hatte sich mittlerweile bis zum Rand gefüllt, ein Raunen ging durch die Menge, als die Lichter des Clubs ihre Leuchtkraft der Dunkelheit übergaben. Mit metaltalks-Shirt und Fotoapparat bekleidet, schoben wir uns durch das Getümmel aus Lack- und Leder-Gestalten, zum Rand der Bühne. Das Licht erlosch nun gänzlich und mein Herz schlug mir bis zum Hals. Endlich war es soweit.

Die Jungs kamen auf die Bühne, die Menge tobte und brüllte sich die Seele aus dem Leib. Und während ich wie eine Wilde knipste, um ein paar Fotos zu erhaschen, bekam ich in meiner Aufregung gar nicht mit, wer da eigentlich zuerst auf die Bühne kam. Doch als Jocke direkt vor mir stand, seine Stiefel auf der Box, die so nah waren, dass ich sie hätte berühren können, wurde es mir klar: HARDCORE SUPERSTAR ! (Unser Lisa dachte doch tatsächlich, Hardcore Superstar seien Headliner - ist sich nicht niedlich?) Anm. v. Webmaster

Ich konnte nicht an mich halten, fing an zu bangen. Direkt wurde ich mit einem bösen Blick des Typens neben mir gestraft, doch ich schädelte (habe ich von unseren Jungs gelernt) weiter, was das Zeug hielt. Einen Song nach dem anderen schmetterten die Superstars. Es grölte und tanzte neben mir, ich ebenso. Natürlich schrie ich lauthals mit. Während der Show holten die Jungs Leute aus dem Publikum auf die Bühne, um mit den Glücklichen anständig einen zu heben. Krass. Was für eine Atmosphäre. Ich liebe diese kleinen Clubs ! 

Bunt gemischt spielten sie alles was das HARDCORE SUPERSTAR Herz zu bieten hatte, in einer genialen Qualität, die nicht nur soundtechnisch sondern auch stimmlich endlos begeisterte. Nein, niemals sollte dieses geile Konzert enden!

"We don't celebrate Sundays" brachte den C-Club nun endgültig zum überkochen. Ein Song, wie er nur im Rock'N'Roll-Lehrbuch zu finden ist. "Sundays" ist nicht nur der Oberstampfer, es war auch the last Song for tonight und damit ging eine unglaublich geile Show mit Gänsehaut Faktor zu Ende. 

Das überragendste Konzert dieser Zeit! 

Lisa

Hard'n'Heavy eventim.de


 hard & heavy Tickets bei www.eventim.de


Konzert Reviews

GUNS N' ROSES - Live Review - 22.06.2017 Hannover Messegelände

Legenden, Helden, Vorbilder. Schon Genrationen vor uns feierten die "gefährlichste" Band der Welt. Mit ihren Skandalen, Drogen & Alkoholkonsumen machten GUNS' N ROSES nicht nur Schlagzeilen, sie wurden durch ihre Musik zu einer Art aggressivem Kult der 80er und 90er Jahre. Wer in dieser Zeit aufgewachsen ist, die Band vllt. das ein oder andere Mal live sah, weiß sicherlich, wovon ich spreche.

Weiterlesen ...

Feldbrand Festival 2016 - The Vibe - Slot Machine - Used F.O. - Review

Feldbrand Festival? Sicherlich ein Erntedankfest, das wie so viele Events im Herbst dem huldigt, was der Mensch Mutter Erde mühevoll abgerungen hat, um es zu vergären, zu brennen und zu verehren. Nicht schlecht, dachte ich und machte mich auf ins malerische Willmersdorf nahe der Stadt Bernau, die schon im Mittelalter über die Grenzen hinaus für ihre Braukunst bekannt war.

Weiterlesen ...

Live Review Cattle Decapitation + Letzter - Bi Nuu Berlin - 18.07.2016

Nachdem Cattle Decapitation bereits im Frühjahr im Rahmen der Tyrants of Death Tour die Grundfeste der europäischen Clubs eingerissen haben, sattelte das Death-Grind-Quartett aus San Diego wieder die Pferde, um unter dem Banner "The European Extinction" die Begleitmusik für das Aussterben des Kontinents zu liefern.

Weiterlesen ...

Metal Frenzy 2016 - Live Review - Samstag 18. Juni - Gardelegen

Himmel, Arsch und Wolkenbruch - war das ein Event! Zwar können wir nur vom Samstag berichten - Asche auf unser Haupt - doch um sich einen Eindruck von den Gegebenheiten und der Organisation zu verschaffen, reichte der finale bzw. letzte Tag allemal aus.

Weiterlesen ...
Uli Jon Roth - Tokyo Tapes Revisited - Live In Japan - Review

Ohne lange um den heißen Brei zu reden, möchte ich dieses Sahnestück edelster 6-Saitenkonservierung einem Testlauf unterziehen. Dabei kommt es mir nicht darauf an, erneut durchzukauen, was ohnehin seit Monden im Netz über dieses überaus fette Audio und Filmpaket geschrieben steht.

Weiterlesen ...