1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Heavy Metal - Live-Fotografie - Laura Vanselow

Du kannst fotografieren oder du kannst Fotos machen. Der Unterschied ist gewaltig. Live-Fotografie bedeutet mehr als nur auf den Auslöser zu drücken. Wenn die Sonne lacht, dann Blende acht. Aber die Sonne wird nicht lachen, erst recht nicht in einem lausigen Club mit semi-professioneller Beleuchtung. Es ist dunkel, also Blende maximal aufgerissen, ISO hochgeschraubt - wenn möglich ohne Rauscheffekt - die Verschlusszeit sollte ebenfalls optimal sein und ...naahh...baderboom. Wieder unscharf! Klar, die Typen auf der Bühne bewegen sich ja. Es ist schon eine verdammt hohe Kunst, bei einem Metal Konzert fantastische Fotos zu machen. Was? Sorry - ich meinte natürlich - zu fotografieren. Hell und dunkel wechseln sich ab, Nebel, Flutlicht, schnelle Bewegungen und andere widrige Umstände geben sich die Hand.

Jeder wartet auf den ultimativen Moment. Das Foto sollte perfekt sein und selbstverständlich möchte man auch den Moment aller Momente festhalten.  Ein Moment ist sehr kurz und daher hat man nur diese eine Chance. Hast Du es vermasselt, dann ist es ein tragischer Verlust. Genau dieser Moment wird nicht wiederkommen. Die optische Kopie eines Augenblicks ist wirklich einmalig. Du kannst sie nicht retten oder zurückholen. Ein Unikat eben! Jedes Foto, welches dem Fotograf nicht gelang, verschwindet schweigend in den Armen des Moments. Hämisch grinsend greift der König des Augenblicks nach dem unscharfen Foto und reißt die Erinnerungen in die unendlichen Tiefen optischer Leere. Er ist wie ein Monster, das sich Event für Event ein Foto nach dem anderen holt, und mit dem Foto holt er sich den Moment der Momente. Einige Fotografen nehmen den Kampf in der Metal-Arena auf und entreißen der Foto-Bestie wunderschöne Aufnahmen. Laura Vanselow ist eine von ihnen. Einige ihrer Fotos möchte ich euch darum nachfolgend vorstellen.

Dirk

Hard'n'Heavy eventim.de


 hard & heavy Tickets bei www.eventim.de


Konzert Reviews

GUNS N' ROSES - Live Review - 22.06.2017 Hannover Messegelände

Legenden, Helden, Vorbilder. Schon Genrationen vor uns feierten die "gefährlichste" Band der Welt. Mit ihren Skandalen, Drogen & Alkoholkonsumen machten GUNS' N ROSES nicht nur Schlagzeilen, sie wurden durch ihre Musik zu einer Art aggressivem Kult der 80er und 90er Jahre. Wer in dieser Zeit aufgewachsen ist, die Band vllt. das ein oder andere Mal live sah, weiß sicherlich, wovon ich spreche.

Weiterlesen ...

Feldbrand Festival 2016 - The Vibe - Slot Machine - Used F.O. - Review

Feldbrand Festival? Sicherlich ein Erntedankfest, das wie so viele Events im Herbst dem huldigt, was der Mensch Mutter Erde mühevoll abgerungen hat, um es zu vergären, zu brennen und zu verehren. Nicht schlecht, dachte ich und machte mich auf ins malerische Willmersdorf nahe der Stadt Bernau, die schon im Mittelalter über die Grenzen hinaus für ihre Braukunst bekannt war.

Weiterlesen ...

Live Review Cattle Decapitation + Letzter - Bi Nuu Berlin - 18.07.2016

Nachdem Cattle Decapitation bereits im Frühjahr im Rahmen der Tyrants of Death Tour die Grundfeste der europäischen Clubs eingerissen haben, sattelte das Death-Grind-Quartett aus San Diego wieder die Pferde, um unter dem Banner "The European Extinction" die Begleitmusik für das Aussterben des Kontinents zu liefern.

Weiterlesen ...

Metal Frenzy 2016 - Live Review - Samstag 18. Juni - Gardelegen

Himmel, Arsch und Wolkenbruch - war das ein Event! Zwar können wir nur vom Samstag berichten - Asche auf unser Haupt - doch um sich einen Eindruck von den Gegebenheiten und der Organisation zu verschaffen, reichte der finale bzw. letzte Tag allemal aus.

Weiterlesen ...
Avantasia "Ghostlights" Album Review

Tobias Sammet holte mit "Ghostlights" vor 2 Tagen erneut zu großem Schlag aus. Da die letzten Alben bezüglich der metallischen Ausrichtung erheblich ins Kreuzfeuer gerieten, war es mir schon etwas mulmig den neuen Longplayer" einzulegen.

Weiterlesen ...