1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



POWERWOLF - Versteigern signiertes Bauzaunbanner zugunsten der DKMS!

Soeben haben wir von Napalm Records diese Meldung bekommen: "Seit Jahren schwimmen POWERWOLF schon auf einer nicht enden wollenden Erfolgswelle: Ausverkaufte Europa-Tourneen, Headliner-Slots auf diversen Festivals und die Eroberung der Spitze der deutschen Albumcharts sind nur einige Belege dafür, dass die Wölfe mit ihrem einzigartigen Stil voll und ganz den Nerv der Zeit treffen."

Immer wieder beweisen die Saarbrückener jedoch, dass sie trotz allem überaus sympathische Zeitgenossen sind, die viel Wert auf die Kommunikation mit ihren Fans legen und gerne helfen, wo sie können. So riefen sie bereits 2013 ihre zahlreichen Fans dazu auf, sich bei der DKMS als potentielle Knochenmarkspender typisieren zu lassen, als einer ihrer Anhänger dringend nach einem Spender suchte. Erneut möchten POWERWOLF nun ihren Bekanntheitsgrad nutzen, um Gutes zu tun: Vom 19.11. bis 29.11. versteigert die Band ein handsigniertes, exklusives Bauzaunbanner, das auf dem diesjährigen SUMMER BREEZE Festival für die Promotion ihres aktuellen Albums „Blessed & Possessed“ verwendet wurde. Der Reinerlös wird in Gänze der DKMS gespendet. „Hallo Powerwolf Fans, wir möchten euch auf eine ganz tolle Aktion aufmerksam machen. Mit der Versteigerung des Powerwolf Banners möchten wir Geld sammeln, um die großartige Arbeit der DKMS zu unterstützen. Ihr müsst wissen, dass jede Typisierung 40,- € kostet, die von keiner Krankenkasse bezahlt wird.

Also „steigert“ fleißig mit und lasst euch typisieren. Ich bin es bereits! Das kann Leben retten. Wir als Band haben bereits eine Schirmherrschaft für eine Typisierungsaktion übernommen und das Leben des jungen Menschen konnte durch einen passenden Spender gerettet werden! Verpasst diese Chance nicht. Somit unterstützen wir auch gerne diese Aktion.

Ich danke euch.  Euer Falk Maria, Powerwolf“


Quelle & Bild: Napalm Records



Veröffentlichungen

Letztes Review

M.I.GOD - Specters On Parade - 2019 - Album Review

Bereits im Februar 2019 servierten uns die 2001 gegründeten Franken M.I.GOD. ihren neusten Leckerbissen "Specters On Parade". Ich sagte: Leckerbissen - ja, denn auf dem 2019er Album befinden sich einige Tracks, die uneingeschränkte Beachtung einfordern.

Weiterlesen ...

Brothers of Metal - Prophecy Of Ragnarök - Album Review

Irgendwie müssen unserem René die 2012 gegründeten Schweden Brothers Of Metal ins Getriebe seines heimischen Players geraten sein. Zumindest scheint es ihm das ursprünglich in Eigenregie veröffentlichte Album "Prophecy Of Ragnarök" mehr als angetan zu haben. Doch lest selbst, warum Ten-Points Snider  so aus dem Häuschen ist.

Weiterlesen ...

PROTOTOMB - EP Meta*Elle - Album Review

An "Meta*Elle" nagt nun schon 2 Monate der Zahn der Zeit. Grund genug, sich den mageren drei Songs voll uns ganz hinzugeben. Das letzte vertonte Lebenszeichen von Bandkopf Flo, stammt in der Tat aus dem Jahre 2014. Damals firmierte man noch unter dem Namen The Trollenberg Terror.

Weiterlesen ...

SULPHER - No One Will Ever Know - Album Review

Rob Holliday, der Gitarrist, der bei Kultformationen wie Marilyn Manson oder auch The Prodigy sein Unwesen trieb, legt - mit seiner einst im Jahre 2000 gegründeten Band Sulpher - das zweite Langeisen ins Feuer. Dass wir es hier mit 'ner modernen Ausrichtungen zu tun bekommen, dürfte wohl jedem klar sein.

Weiterlesen ...

Beyond The Black "Heart Of The Hurricane" Album Review

Es kann einfach nichts anbrennen im Hause Beyond The Black. Dafür sorgt seit Jahren ein starkes Team im Rücken der talentierten Sängerin Jennifer Haben. Auch 2018 rücken die Songs bereits nach dem ersten Durchgang direkt ins Zentrum des Gefallens.

Weiterlesen ...