1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Proll Guns - Cover, Tracklist und VÖ zu "Horseflesh BBQ" online!

Langsam wird es ernst im Hause der Salzburger Band Proll Guns. Auf ihrer Facebook-Seite kann man das Cover zum neuen Album "Horseflesh BBQ" seit geraumer Zeit betrachten. Das Langeisen erscheint am 29. Januar über NRT Records, wobei es in Österreich schon am 11. Dezember 2015 erklingen wird, zumindest prangt dieses Datum dick und fett auf der hauseigenen Ankündigung der Band.

Warum wir hier in der Info-Trommel rühren? Ganz einfach, schon im Mai 2015 haben wir anlässlich der Veröffentlichung ihrer EP "Fucking Troublemaker" das erste Mal von den Banjo-Thashern Notitz genommen. Mit einem lässig dreckigen Groove galoppieren die Österreicher durch ihre wahnwitzigen Kompositionen, ohne dabei auch nur im Geringsten kitschig oder anbiedernd zu wirken. Rock 'n' Thrash, Thrash 'n' Roll und Pferdefleisch stehen im Januar auf der Agenda! Dass man hier nicht alles huf-ernst nehmen sollte, versteht sich wohl von selbst. Fakt ist, das Material ist gefällig und daher sind wir gespannt, ob die Proll Guns noch eine Schippe drauf legen können, denn die EP hat mit 7,5/10 Talkern auf metaltalks.de verdammt vorgelegt.

Einigen Berlinern dürften die Guns vielleicht kennen, denn am 14.11.2015 gastierten die Proll Guns im Berliner K17, wo sie im Rahmen des Metal Heads vs. Hunger Konzerts gewaltig zum Tanz aufspielten. (Metal Heads vs. Hunger wurde nun schon zum fünften Mal in Szene gesetzt - mehr erfahrt ihr hier!


Proll Guns - Horse Flesh BBQ - Cover & Tracklist
Proll Guns - Horse Flesh BBQ - Cover & Tracklist

  1. Texas Banjo Massacre
  2. Horseflesh BBQ
  3. From Texas To Hell
  4. Bloodgun Blues
  5. Fucking Troublemaker
  6. Reno Gang
  7. Lookin Out My Backdoor
  8. The Revolver
  9. Execution
  10. Southern Slavery  

Quelle & Bild: NRT Records



Veröffentlichungen

Letztes Review

Brothers of Metal - Prophecy Of Ragnarök - Album Review

Irgendwie müssen unserem René die 2012 gegründeten Schweden Brothers Of Metal ins Getriebe seines heimischen Players geraten sein. Zumindest scheint es ihm das ursprünglich in Eigenregie veröffentlichte Album "Prophecy Of Ragnarök" mehr als angetan zu haben. Doch lest selbst, warum Ten-Points Snider  so aus dem Häuschen ist.

Weiterlesen ...

PROTOTOMB - EP Meta*Elle - Album Review

An "Meta*Elle" nagt nun schon 2 Monate der Zahn der Zeit. Grund genug, sich den mageren drei Songs voll uns ganz hinzugeben. Das letzte vertonte Lebenszeichen von Bandkopf Flo, stammt in der Tat aus dem Jahre 2014. Damals firmierte man noch unter dem Namen The Trollenberg Terror.

Weiterlesen ...

SULPHER - No One Will Ever Know - Album Review

Rob Holliday, der Gitarrist, der bei Kultformationen wie Marilyn Manson oder auch The Prodigy sein Unwesen trieb, legt - mit seiner einst im Jahre 2000 gegründeten Band Sulpher - das zweite Langeisen ins Feuer. Dass wir es hier mit 'ner modernen Ausrichtungen zu tun bekommen, dürfte wohl jedem klar sein.

Weiterlesen ...

Beyond The Black "Heart Of The Hurricane" Album Review

Es kann einfach nichts anbrennen im Hause Beyond The Black. Dafür sorgt seit Jahren ein starkes Team im Rücken der talentierten Sängerin Jennifer Haben. Auch 2018 rücken die Songs bereits nach dem ersten Durchgang direkt ins Zentrum des Gefallens.

Weiterlesen ...

Kamelot - The Shadow Theory - Album Review

Kamelot - Bereits Ende März veröffentlichte die Amerikanische Power Metal Band ihren ersten Song "Phantom Divine (Shadow Empire)" und damit Vielversprechendes zum neuen Album "The Shadow Theory". Düsterer sollte es werden, in die Welt der Schatten sollte es entführen.

Weiterlesen ...