1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



THRESHOLD neues Album und Vertragsverlängerung mit NUCLEAR BLAST

Nach zehn Jahren erfolgreicher Kollaboration, verkündet die englische Progressive Institution THRESHOLD nun, dass sie eine Vertragsverlängerung mit NUCLEAR BLAST unterzeichnet hat.

„Wir sind sehr glücklich, weiter mit Nuclear Blast arbeiten zu dürfen und könnten uns kein besseres Zuhause für THRESHOLD vorstellen!“, kommentiert Gitarrist Karl Groom und auch Keyboarder Richard West freut sich auf die Zukunftspläne: „Wir bekamen hier alles, was ein Label nur bieten kann und sind nun froh, dass wir bald auch unser nächstes Album bei ihnen veröffentlichen können!“ "2017 wird das Jahr des Prog!", freut sich auch NUCLEAR BLAST Chef Markus Staiger. "Wir freuen uns, dass THRESHOLD die Arbeit mit uns fortsetzen und freuen uns, Euch nächstes Jahr ein massives neues Release liefern zu können!" Innerhalb der letzten zehn Jahre bei NUCLEAR BLAST haben THRESHOLD drei Studioalbum, ein Doppel-Live-Album, sowie eine komplette Neuauflage ihres Backkatalogs veröffentlicht. Für 2017 steht nun etwas ganz Besonderes an: Denn die Briten arbeiten aktuell an einem groß angelegten Konzeptalbum, das im kommenden Jahr erscheinen und das elfte in der Geschichte der Band sein wird.


Aktuell könnt Ihr die Band bei folgenden Festivals sehen: 14.07.2016 Masters Of Rock, CZ 16.07.2016 Bang Your Head, DE 02.10.2016 ProgPower Europe, NL (Threshold headline) 07.01.2017 Ice Rock, CH (Threshold headline)


Quelle & Bild: NB Records



Veröffentlichungen

Letztes Review

Pantaleon - Virus - Album Review

Pantaleon, die aus der Rheinmetropole Köln stammenden Progressive-Metaller, haben vor rund 2 Wochen endlich ihr Debütalbum "Virus" veröffentlicht. Nach der Geburt des 5-Track-Demos im Jahre 2009, folgte anno 2011 noch 'ne EP, die auf den Namen "Inner Impact" hörte.

Weiterlesen ...

RESIST THE OCEAN - Heart Of The Oak - Album Review

Die 2012 gegründeten Nürnberger RESIST THE OCEAN haben dieser Tage ihr Debütalbum veröffentlicht. Grund genug, sich das Werk der fünfköpfigen Rasselbande auf die Radartüten zu legen. Offiziell ließ sich das Quintett in die Schublade von Metal Core & Co stecken, zumindest prangt diese Bezeichnung auch auf ihrem bandeigenen Sozialmedia-Auftritt.

Weiterlesen ...

The Legendary - Let's Get A Little High - Album Review

Das Album "Let's Get A Little High" muss man sich beileibe nicht erarbeiten. "Let's Get A Little High" geht ins Blut wie mit Sauerstoff angereicherter Traubenzucker. Zwischen Mainstream-Hooks, ZZ-Top-Feeling & abgelagertem Stoner-Schlamm, drücken dem Zuhörer wieder und wieder dicke Grooves in die morsche Hüfte.

Weiterlesen ...

Traumer - The Great Metal Storm - Album Review - ReRelease

Am 30. Juni 2017 legen die Brasilianer von Traumer noch einmal ihr 2014er Werk "The Great Metal Storm" auf den Altar des Melodic Metals. Erst am 11. November 2017 veröffentlichten die Südamerikaner ihren aktuellen Longplayer "AVALON".

Weiterlesen ...

Gasmac Gilmore - Begnadet für das Schöne - Album Review

Österreichische Härte, Ska-Polter-Polka und Mister Rock-Me-Amadeus im Ohr, wäre das was? Der bunte Mix - der für das Schöne begnadeten Mountain-Punker - scheint vor keinem Stil halt zu machen.

Weiterlesen ...