1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Wolfheart - begraben mit ihrem neuen Album die Hoffnung auf den Sommer

"Wer sich Tyhjyys, das dritte Album der finnischen Metal-Bestien Wolfheart anhört, kann seine Hoffnung auf einen Sommer im Jahr 2017 begraben ... Diejenigen, die Musik als allumfassende Erfahrung verstehen, brauchen nur auf die Kaltfront zu warten, die im März von Finnland aus auf uns zukommt."

Wenn uns nicht schon mehrfach eine meterdicke Gänsehaut über den Rücken gekrochen wäre, nachdem wir Kompositionen aus dem Hause Tuomas Saukkonen gehört haben, würden wir diese Ankündigung der Plattenfirm nicht so durchreichen. Also weiter im Text, denn so abwegig ist diese Beschreibung nämlich nicht. In Vergangenheit hat der edle Herr Saukkonen schon so manchen Geniestreich abgeliefert. Das Album erscheint im Übrigen am 3.3.17 via Spinefarm.

"Das tiefgreifendste Metal-Erlebnis 2017 bricht am dritten Tag des dritten Monats aus der eisigen Kälte eines winterlichen Sternenhimmels über die Sterblichen herein. Melodisch souverän wie immer und mit cineastischer, nahezu symphonischer Erhabenheit, beweisen die Schöpfer des Winter-Metal auf Tyhjyys die erneute Expansion ihrer musikalischen Bandbreite. Die acht neuen Tracks von Wolfheart transportieren die brutale Schönheit von Mutter Natur gefühlvoller und freier als je zuvor und stellen dabei die Grenzen des Extrem-Metal in Frage. Intensiver Nordic Death Metal wird hier auf wunderschöne Weise und voller Ehrfurcht vor der Natur mit atmosphärischem Doom und Mark erschütternd harten Passagen aus kaltem Black Metal zum einzigartigen Sound der Band verflochten. Tyhjyys (an diejenigen, die des Finnischen nicht mächtig sind: Das bedeutet „Leere“) ist der majestätische Soundtrack aller durch die Wildnis streifenden Dinge mit Reißzähnen. Diese Platte wird euch die Nackenhaare aufstellen – und ihr werdet euch fragen, ob die Musik euch in einen Wolf verwandelt oder euer Mark eingefroren hat ..."


Wolfheart - begraben mit ihrem neuen Album die Hoffnung auf den Sommer
Wolfheart - begraben mit ihrem neuen Album die Hoffnung auf den Sommer

Quelle & Bild: Odyssey Music



Veröffentlichungen

Letztes Review

Turbonegro - Rocknroll Machine 2018

Jetzt ist es amtlich: Die Norweger Death Punks melden sich mit neuem Studio Album zurück! Das letzte Studio Album von TRBNGR ist "Sexual Harassment" von 2012. Es liegen also sechs mächtige Jahre zwischen dem letzten Release und dem am 02.02.2018 erscheinenden neuem Studio Album, das den Namen "Rocknroll Machine" trägt.

Weiterlesen ...

Morbid Angel - Kingdoms Disdained - Album Review

Sechs Jahre nach ihrem letzten offiziellen Album "Illud Divinum Insanus" kredenzen uns die grausamen Engel nun endlich neues Material. Mit Trey Azagthoth und Steve Tucker bilden anno 2017 zwei Altars Of Madness-Vetranen zum wiederholen Male eine unheilige Allianz. Letzterer trug sich erst 2015 wieder in die Geschichtsbücher der Death Metal-Pioniere ein.

Weiterlesen ...

Stray Train - "Blues From Hell – The Legend of the Courageous Five" - Album Review

Und wieder haben Stray Train mit ihrem Albumtitel für gefüllte Anzeigetafeln gesorgt. Doch bei dieser Band den Focus allein auf den Albumtitel zu legen, wäre in etwa so engstirnig, als könnte man mit beiden Augen durch ein Schlüsselloch gucken.

Weiterlesen ...

Herzparasit - ParaKropolis - Album Review

Bereits im Frühjahr 2017 suchten uns Herzparasit aus München mit ihrem 3. NDH-Schinken heim. ParaKropolis erschien Anfang Mai und verschwand nach der ersten Runde erst einmal direkt im Schrank des Vergessens. Warum? Ganz einfach, Tracks der Marke "Zack Boom Bang" sorgen bei mir für erheblich Bauchschmerzen.

Weiterlesen ...

Annihilator - For The Demented - Album Review

Auf gehts - Annihilator haben wieder einmal abgeliefert. "For The Demented" heißt das neue Album der Kanadischen Thrasher um Mastermind Jeff Waters. Das Adjektiv schlecht können wir in der Discography der Vernichter zum Glück nicht finden. Vielmehr stellt sich Album für Album die Frage, ob und vor allem wie viel magische Momente es auf dem neusten Werk gibt.

Weiterlesen ...