1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Metal Hammer Paradise - Saxon, Schandmaul, Enslaved, Primal Fear

Mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr, dass es einmal im Jahr im Ferienpark am Weissenhäuser Strand deutlich härter als üblich zur Sache geht. In diesem Jahr findet das wilde Treiben am 11. und 12. November beim vierten METAL HAMMER PARADISE seine Fortsetzung.

Zwölf neue Bandbestätigungen, die seit heute offiziell sind, dürften das Herz eines jeden Metalfans merklich höher schlagen lassen. Mit Saxon entert eine der ganz großen Heavy Metal-Erscheinungen die METAL HAMMER PARADISE-Bühne. Bereits bei der Premiere im Jahr 2013 waren die Briten dabei und haben zweifelsohne bewiesen, dass sie zu Recht zur Heavy Metal-Königsklasse gehören. Auch in diesem Jahr darf sich das Publikum wieder auf eine schweißtreibende Show freuen! Außerdem neu dabei sind die Mittelalter-Rocker Schandmaul, die Viking Metal-Koryphäen Enslaved, die Power Metaller von Primal Fear, die Sludge-Wahnwitzigen Crowbar und die kanadische Heavy Metal-InstitutionAnvil. Zu Headbanging-Exzessen der Extraklasse laden zudem Ram aus Schweden, die Metal-Jungspunde Stallion, die Death Metaller von Sulphur Aeon, Ex-Smoke Blow-Frontmann Erik Cohen, die Symphonic Power-Metaller von Almanac sowie das zweiköpfige Doom-Monster Mantar. Bereits vor einigen Wochen konnten die Veranstalter ein pfundiges Paket aus Szene-Größen und erlesenen Genre-Schätzen, bestehend aus Apocalyptica, Overkill, Blues Pills, Die Kassierer, Onkel Tom, Pentagram, Secrets of the Moon, Dew-Scented und Year Of The Goat, ankündigen. Doch wer jetzt denkt, dass es besser eigentlich kaum mehr werden kann beim METAL HAMMER PARADISE 2016, irrt gewaltig, denn das Line-Up ist damit noch längst nicht komplett. Die Besucher dürfen noch auf weitere Bands sowie ein gewaltiges Rahmenprogramm mit Lesungen, Workshops, Aftershow-Partys und weiteren Specials gespannt sein.


Metal Hammer Paradise - Saxon, Schandmaul, Enslaved, Primal Fear
Metal Hammer Paradise - Saxon, Schandmaul, Enslaved, Primal Fear

 

Der Vorverkauf für METAL HAMMER PARADISE 2016 befindet sich bereits zum jetzigen Zeitpunkt auf Rekordniveau, fast die Hälfte der Tickets ist bereits verkauft. Darum sei allen Metalheads empfohlen, sich zeitig Karten inkl. Wunsch-Unterkunft zu sichern! Tickets für das komplette Festivalwochenende inkl. zwei Übernachtungen sind ab 149 Euro unter 01806 – 502 501 (0,20 € / Anruf. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 € / Anruf) oder unter www.metal-hammer-paradise.de erhältlich. Die ersten Unterkunfts-Varianten sind bereits seit Anfang des Jahres ausverkauft!

Alle bisher bestätigten Bands: APOCALYPTICA | SAXON SCHANDMAUL | OVERKILL | BLUES PILLS | ENSLAVED | DIE KASSIERER ONKEL TOM | PRIMAL FEAR | CROWBAR | GRAND MAGUS | PENTAGRAM ANVIL | MANTAR | SECRETS OF THE MOON | ALMANAC | ERIK COHEN DEW-SCENTED | YEAR OF THE GOAT | SULPHUR AEON | STALLION | RAM METAL HAMMER PARADISE ist eine feste Herbst-Institution für alle Metalheads, die nach Headbangen und Bierduschen ein gemütliches Bett und eine heiße Dusche zu schätzen wissen. Das Indoor-Festival, das neben dem Programm auch noch alle Annehmlichkeiten des Ferienparks Weissenhäuser Strand, wie das subtropische Erlebnisbad, das Abenteuer-Dschungelland, die Wellness-Oase, Sauna, Bowling und vieles mehr bietet, war im letzten Jahr erstmals restlos ausverkauft. 2013 fand METAL HAMMER PARADISE zum ersten Mal als Kooperation der beiden Veranstalter METAL HAMMER und FKP Scorpio Konzertproduktionen statt. Das Festivalkonzept – eine Mischung aus harten Klängen und Kurzurlaub – erfreut sich seitdem wachsender Beliebtheit und wurde bereits als "Best Indoor Festival" mit dem European Festival Award ausgezeichnet.


Quelle und Bild: Oktober Promotion



Veröffentlichungen


Letztes Review

Kamelot - The Shadow Theory - Album Review

Kamelot - Bereits Ende März veröffentlichte die Amerikanische Power Metal Band ihren ersten Song "Phantom Divine (Shadow Empire)" und damit Vielversprechendes zum neuen Album "The Shadow Theory". Düsterer sollte es werden, in die Welt der Schatten sollte es entführen.

Weiterlesen ...

Crematory - Oblivion - Album Review

Und wieder sind 2 Jahre Musikgeschichte ins Land gezogen, und wieder will der scheidende Winter nicht den Kürzeren ziehen. März/April ist Crematory-Time, zumindest ist es wohl die dritte Crematory-Scheibe, die sich in dieser Jahreszeit meiner Seele nähert.

Weiterlesen ...

Devils Rage - Desolation - Album Review

Des Teufels Wut fühlen müssen oder wie mit Schweizer Präzision der desolateste Zustand eurer Gehörgänge herbeigerufen werden kann - so oder ähnlich möchte ich die zweite Langrille der 2016 gegründeten Band Devils Rage auf den Plan rufen.

Weiterlesen ...

Turbonegro - Rocknroll Machine - Album Review - 2018

Jetzt ist es amtlich: Die Norweger Death Punks melden sich mit neuem Studio Album zurück! Das letzte Studio Album von TRBNGR ist "Sexual Harassment" von 2012. Es liegen also sechs mächtige Jahre zwischen dem letzten Release und dem am 02.02.2018 erscheinenden neuem Studio Album, das den Namen "Rocknroll Machine" trägt.

Weiterlesen ...

Morbid Angel - Kingdoms Disdained - Album Review

Sechs Jahre nach ihrem letzten offiziellen Album "Illud Divinum Insanus" kredenzen uns die grausamen Engel nun endlich neues Material. Mit Trey Azagthoth und Steve Tucker bilden anno 2017 zwei Altars Of Madness-Vetranen zum wiederholen Male eine unheilige Allianz. Letzterer trug sich erst 2015 wieder in die Geschichtsbücher der Death Metal-Pioniere ein.

Weiterlesen ...