1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Equilibrium "Waldschrein" 2013

Kein Zweifel ist möglich, dass es sich hier um eine sehr gelungene EP der Münchener Equilibrium handelt. Halten wir inne und lassen die letzten zehn Jahre Revue passieren. Equilibrium haben im Laufe der vergangenen Dekade nicht ein schlechtes Album abgeliefert. Freilich haben sie sich entwickelt, die Musik klingt nicht mehr ganz so roh, das ein oder andere Element fand Wiederholung, aber ihre Songs besitzen Seele und haben Wiedererkennungswert. Vor diesem Hintergund ist es absolut zu verzeihen, dass die Anzahl ihrer Veröffentlichungen wohl eher gering ausfiel. Wenn wir das Demo, ReRelease und diese EP außen vorlassen, dann haben es Equilibrium in zehn Jahren auf drei offizielle Studioalben gebracht.

Dabei blieb die Qualität der Musik auf einem hohen Niveau, jedes Album macht absolut Spaß und daher lege ich die Silberlinge der Münchener Pagan Metaller immer wieder gerne in den CD-Schacht. Diese Konstellation würde vielen anderen Bands auch gut zu Gesicht stehen und so manchen Totalausfall verhindern. Nun aber liegt "Waldschrein" auf dem Seziertisch bzw. im Player. Die 5 Track EP ist erstklassig produziert, alle vier offiziellen Songs wurden hervorragend arrangiert und haben allesamt Suchtpotential. Track Numero 5 ist die gekürzte Instrumentalfassung des Openers, besitzt Filmmusik-Reife und erinnert mich verdammt an die Kompositionen von Hans Zimmer - absolut genial. Er ist die logische Konsequenz der orchestralen Arrangements aller Songs auf dieser EP, wobei die notwendige Härte (Track 1-4) nicht auf der Strecke bleibt. Fazit: "Waldschrein" ist kurz, genial, macht süchtig und ist schwer zu empfehlen. Mehr davon!

Dirk

Nuclear Blast VÖ: 16.08. 2013

Tracklist

01. Waldschrein

02. Der Sturm

03. Zwergenhammer

04. Himmelsrand

05. Waldschrein (Akustik-Version)

 

Talyon - Talyon EP - Review

Mitte März ist uns in der Tat eine kleine Perle ins Netz gegangen. Talyon aus Baden- Württemberg haben in diesem Monat ihre gleichnamige EP in Eigenregie veröffentlicht.

Weiterlesen ...