1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



The Garlicks - THE SAUCER HAS LANDET - EP - Review

Bevor das Jahr 2015 den Sack endgültig zumacht, werden - wie in jedem neuen Jahr - noch etliche Reviews aus den vergangenen 12 Monaten auf unserem Tisch landen. So auch die EP "THE SAUCER HAS LANDET", die uns von den 2006 gegründeten Schweizern The Garlicks auf den redaktionellen Seziertisch gelegt wurde.

SIMPLY RÖCKENRÖLL steht in großen Lettern auf dem Booklet ihrer aktuellen Extended Play geschrieben. Das passt im Grunde wie die Faust aufs Auge und dabei bekennen sich die fünf Musiker selbst auch zu Bands wie AC/DC, Status Quo, Black Sabbath und Motörhead. Ihren Songs hört man das mehr als an. Prinzipiell tönt das ganze nach einem Projekt, das gerade die Metamorphose von 'ner Coverband zu einer Kapelle durchmacht, die beginnt eigenständige Kompositionen zu schreiben. The Garlicks haben Spaß an ihrer Musik und das ist ohne Zweifel das aller Wichtigste. Klar, gerade den Gesang hätte ich mir etwas ausgereifter vorgestellt, doch irgendwie passt er zum Rest der Kompositionen, jene sich schlicht, fast schon vorsichtig, durch allzu bekannte Songstrukturen tasten. Mit einer dreckigen Punk-Attitüde, die gut in Track 2 herauszuhören ist - ja, das ist mein Ernst - bohren The Garlicks auf alle Fälle einen dicken Stinkefinger durch die rockigen Partituren ihres 2015er Shortplayers.

Würde die Musik in 'nem aasigen Rockschuppen laufen oder in einer lausigen Pinte, ich hätte nichts dagegen einzuwenden. Damit haben die Schweizer vermutlich ihr kleines Ziel erreicht, das angesichts der Sache, nämlich Musik aus Spaß an der Freude zu machen, realistisch und sympathisch erscheint. Rock on!

Hier noch ein Zitat aus dem Booklet, das die letzten Worte allemal unterstreicht: "Das Chaoskommando aus dem Zigerschlitz, freut sich zu verkünden, dass es dieses Werk nur an Konzerten zum Tagespreis oder im Tausch gegen ein Demo/Tape/Tonträger eurer Wahl - gern auch eurer eigenen Band - zu erlangen gibt. So, wie es früher Brauch war. Einfach einen intakten, physischen Tonträger eurer Wahl eintüten und mit der Bitte um ein Stück Glarner-Untergrundmusikgeschichte an Andreas Walker / Klausenstraße 2 / 8783 Linthal / Schweiz senden. Bitte vergesst nicht eure Adresse zu vermerken!!! Ihr erhaltet umgehend ein Exemplar, der auf 500 Stück limitierten, gepressten CD, im wunderbar verzierten Kartonschuber, kostenlos versandt!"

Während ich den letzten Absatz des analogen Booklets der Digitalen Welt übergab, meldete sich Track 5 noch einmal ganz unverhofft aus dem Hintergrund. Nach 17 Minuten wird's auf "THE SAUCER HAS LANDET" noch einmal laut. Alter Effekt - immer wieder schön. Mit den Worten "Fuck off and go" werden wir stilecht aus in den Alltag geschickt.

 

Dirk

(ohne Wertung) 


VÖ: 2015  - Label: Indipendent


In Verbindung stehende Beiträge


 

Dropkick Murphys "Singles Collection Volume II 1998-2004" 2005

Moin Metalheads,

es ist ein wunderschöner Pfingstsonntag und ich sitze hier im Garten bei 31° Celsius in der Sonne und strahlend blauem Himmel bei meiner ersten Jeverette. Ich lausche der Musik von den Dropkick Murphys "Singles Collection Volume 2 - 1998-2004". Ja, ja - man kann bei den Murphys fast meinen, hast du ein Studio Album gehört, kennst Du sie alle. Aber so ist es nun mal nicht - die Boys aus Boston, Massachusetts  werden einfach niemals  langweilig.

Weiterlesen ...