1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Neaera - Armamentarium "2007"

Neaera? Metalcore? "Nee, nicht mein Ding" mag der Eine oder Andere denken. Scheiß der Hund drauf! Nehmt eure Scheuklappen und schmeißt sie in den Müll. Denn von den Metalcore-Wurzeln der Band ist zumindest für mich so gut wie nichts zu hören. Stattdessen regiert die Death-Metal Keule, garniert mit wütendem Gegrowle und Geschrei.Gegen Langeweile wird hier und da auch etwas Melodie serviert, so zum Beispiel im Titeltrack oder dem grandiosen "Synergy". Verschnaufpausen, Akustikgedöns oder gar Seelenstreichler gibts hier nicht, hier gibts von vorne bis hinten kompromisslos in die Fresse! Wer sich beim Wutklumpen "The Orphaning" nicht freiwillig selbst den Schädel abmontiert, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Antesten!

Jan

SONATA ARCTICA "Pariah’s Child" 2014

"Pariah’s Child" muss reifen. Warum? Ganz einfach, soviel gutes Material kann man unmöglich in einem Ritt verarbeiten. Voraussetzung ist: Melodic Metal weiß zu gefallen und Experimente sind zulässig. Zugegebenermaßen erwarteten wir kein "Silence" mehr, obgleich wir es uns gewünscht hätten. "Pariah’s Child" überzeugt durchaus mit anderen Stärken. Ausgereifte Songstrukturen und professionelle Arrangements, sind 2014 wesentlicher Bestandteil des Songwritings der Finnen.

Weiterlesen ...