1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



ALMAH "Unfold" 2013

Fein, fein, was sich hier meinen Ohren eröffnet. ALMAH wurde ursprünglich im Jahr 2006 als Soloprojekt von Eduardo Falaschi - dem ehemaligen Angra-Sänger - ins Leben gerufen. Im Frühjahr 2012 hing Edu Falaschi seinen Job bei Angra endgültig an den Nagel, um mit ganzer Kraft seinem neuen Zögling ALMAH zu dienen. Ich denke, das hört man dem aktuellen & vierten Longplayer in der Geschichte von ALMAH auch an, denn hier wird nichts dem Zufall überlassen. Die Kompositionen klingen ausgereift und versprühen zu keinem Zeitpunkt Langeweile.

Man kann zu Recht von einem guten, abwechslungsreichen sowie rundum gelungenen Melodic / Power Metal Album sprechen, welches manchmal mit einem sanfteren Hard Rock - Schleier bedeckt wird, aber auch Ausflüge in den progressiven Bereich nicht scheut. Freunde der schnelleren Gangart sowie des Double-Bass-Drummings, kommen auch nicht zu kurz und werden gleich mit dem Opener "In My Sleep" aus ihrer Alltags-Lethargie gerissen. Das knallt! Eduardos Art zu singen erinnert mich bei diesem Song hier und da einmal mehr an den großartigen Bruce Dickenson von Iron Maiden.

Das Album ist wirklich sehr facettenreich und daher möchte ich nicht jeden Song bis auf sein Fundament dekomponieren. Wer diese Spieleart des Metals zu schätzen weiß, der wird spätestens nach dem 2. Durchlauf erkennen, dass es sich hier um ein kurzweiliges Album handelt, welches mit jedem Mal hören, einen weiteren Leckerbissen preisgibt. Besonders die vertrackten Passagen, die meist in einem grandiosen Gitarrensolo enden, haben es mir angetan. "Treasure Of The Gods", der zehnminütige Hammersong, ist wohl ein perfekter Anspieltip für jeden Maniac aus dem Hause Melodic / Power Metal. Ich liebe diesen Song schon jetzt.  Das Gesamtwerk "Unfold" ist solide in Szene gesetzt, arbeitet auf hohem Niveau, beherbergt wunderschöne Melodien und verdient daher in jedem Falle meine uneingeschränkte Empfehlung. 

Dirk

Veröffentlichung am 25.11. 2013 via Scarlet Records



Quelle & Bild: Scarlet Records

Traumer - The Great Metal Storm - Album Review - ReRelease

Am 30. Juni 2017 legen die Brasilianer von Traumer noch einmal ihr 2014er Werk "The Great Metal Storm" auf den Altar des Melodic Metals. Erst am 11. November 2017 veröffentlichten die Südamerikaner ihren aktuellen Longplayer "AVALON".

Weiterlesen ...