1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



GAMMA RAY - INSANITY AND GENIUS (ANNIVERSARY EDITION) - Review

Und noch eine aufgewertete Reliquie vergangener Gamma Ray-Tage segelte in der schönen Maienzeit via earMusic in die Regale der Händler. Die Rede ist vom 3. Studioalbum "Insanity And Genius", das Letzte mit Sänger Ralf Scheepers, der nur ein Jahr später die Band Primal Fear gründete.

Über Sinn und Unsinn dieser Editionen habe ich mich bereits im Review zum ebenfalls in diesem Monat erschienenen Live-Album "Lust For Live" ausgelassen. Hochwertig aufgemacht ist auch diese Auflage, Gamma Ray und earMusic haben allerdings noch ein Bonus-CD ins Gehäuse des Digi-Packs gequetscht, was der CD nicht nur ein kleines Brüderlein bescherte, es gibt der Sammler-Leidenschaft doch tatsächlich einen Sinn. Da ich seinerzeit (1993) überwiegend Death und Thrash konsumierte, das Medium CD noch immer bevorzuge, analoge LPs mit Digitalaufnahme nicht nachvollziehen kann, ist die Freude um so größer, "Insantity And Genius" in ansprechender Qualität hören zu dürfen. 

Zu meiner Verwunderung unterscheiden sich die Studioaufnahmen nur wenig von den Live-Aufnahmen aus der damaligen Zeit. Das Timing ist zwar konstant, doch ganz ehrlich - aufgrund des verwendeten Halleffekts dachte ich anfänglich, die Bonus-CD mit einem Live-Song zu hören. Und noch ein Umstand ist mir bewusst geworden. Ich bevorzuge des Hansens Organ. Geschmacksache, würde ich sagen. Was jedoch nichts mit Geschmack zu tun hat, ist die Tatsache, dass sich auf dem 93er Werk verdammt gute Songs befinden. "Heal Me", geschrieben von Dirk Schlaechter und Kai Hansen, hier werden Stil-Elementen von Queen verwendet,  hat es mir wiederholt angetan. Schön, die alten Kamellen noch einmal zu hören.

Dirk

Tracklist CD1 – Studio album The original studio album. Remastered in 2016 by Eike Freese. 1. Tribute To The Past 2. No Return 3. Last Before The Storm 4. The Cave Principle 5. Future Madhouse 6. Gamma Ray 7. Insanity And Genius 8. 18 Years 9. Your Tørn Is Over 10. Heal Me 11. Brothers

CD2 – Bonus CD Including previously unreleased demo versions, alternative versions, instrumentals, live songs... 1. Valley Of The Kings (Live At Chameleon Studios 2016) 2. Heaven Can Wait (Live At Chameleon Studios 2016) 3. Gamma Ray (Extended Version) 4. Money (Demo with Ralf Scheepers) 5. Silence (Demo with Ralf Scheepers) 6. Sail On (Demo with Ralf Scheepers) 7. Space Eater (Rough Mix Horus studio) 8. Exciter (Judas Priest Cover)


VÖ: 6. Mai 206  - Label: earMusic / Edel 



 

Amon Amarth - Versus The World - Album Review

Amon Amarth, die Vertonung jener Vikinkerschlachten!!! So zumindest entsteht der Eindruck beim Hören der Klänge. Und bis jetzt ist mir nichts durch die Tonfänger alias Lauschlappen gedrungen, was diesen Eindruck besser manifestiert, als der Sound von Amon Amarth.

Weiterlesen ...