1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Skew Siskin "Peace Breaker" 2007

Yes, da Dirk ja die so geniale ECM Scheibe bewertet hat, hier nun gleich ein Nachschub. Achso, ich bin glücklich, dass ich die 96'er Skew Siskin-ECM 2CD Limited Edition mein Eigen nennen kann. Großartig! (Das darf ja wohl nicht wahr sein! Anm. des Webm.) Okay, was will man mehr? Ich glaube, Skew Siskin können machen was sie wollen. Wer auf Asskick Rock 'n' Roll abfährt, macht mit keiner Scheibe aus Ihrem Backkatalog etwas verkehrt. Auch der "Friedensbrecher" besticht wieder durch eine ordentliche Portion Metal oder Rock 'n' Roll in your Face!!!

Dies wird gleich jedem, mit dem Einsteigersong "Metal In Your Face", unmissverständlich dargeboten. Allen voran die wie immer unverkennbare, geniale Stimme von Nina C. Alice. So muss das klingen, wenn das vermeintlich schwache Geschlecht ins Mikro rockt. Da können alle achso "Schönen" und "Tollen" der Musikszene mit ihren Pieps und Spatzen-Stimmchen mal ordentlich das stille Örtchen besuchen und dort genau das tun, was sie tatsächlich fabrizieren, nämlich abkacken. So viel dazu. So, die Gitarrenfraktion macht auf dieser Scheibe auch alles richtig. Vorantreibender & abwechslungsreicher Sound, bei dem man einfach nicht still stehen kann. Man wippt automatisch mit allem was man hat und merkt gar nicht, dass die Scheibe schon fast vorbei ist. Fakt ist, dass Skew Siskin Musik erschaffen, die sich auch nach Jahren nicht abnutzt. Zeitloser, unverkennbarer, schnörkelloser und sich niemals anbiedernder Rock 'n' Roll in YOUR FACES !!!! Prost.

Torsten

The Ossuary – Post Mortem Blues - Review

Alter Verwalter des Uralt-Sounds! Ich bin doch sehr über eine Combo aus unserem Nachbarland Italien überrascht. Wenn ich dann auch noch erfahre, dass genau diese Band erst seit Oktober 2014 existiert, muss hier wohl etwas nicht stimmen. Fehlanzeige, denn es stimmt alles und das ist somit einfach unglaublich.

Weiterlesen ...