1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Skew Siskin "Skew Siskin" 1992

Ja man,wenn ich ganz ehrlich bin, ist mir dieses Debüt-Album im Jahr 1992 völlig untergegangen, da ich damals total im Death-Thrash-Metal-Wahnsinn verstrickt war. Hahahah. Tja und 'ne Band aus Berlin aus diesem Genre, war bei mir auch nur mit dem Namen Jingo De Lunch geläufig.

Aber diese hier nennt sich Skew Siskin. Erst Jahre später, sollte ich, mit der Electric Chair Music -Scheibe auf diese " schrägen Vögel " aufmerksam werden. Schade eigentlich, denn die Band verdient es gehört zu werden. Also bei dieser Langrille kann man eigentlich nur staunen wie frisch, from, fröhlich und frei die Truppe an ihre erste Rock n'Roll Granate rangegangen ist. Straighter vorantreibender Rock n' Roll wie man ihn hören möchte. GENIAL. Hört euch den Song 7 an, "When the sun goes down"-zum heulen schön. Yeahhh ! Das erstaunliche an diesem Album ist, das wenn man sie auch jetzt, im Jahre 2013 hört klingt, als wenn sie eine aktuelle CD im Rock n' Roll - Rotzrock Bereich wäre. Achja, was ich noch ganz vergessen hätte: Die Stimme von Nina ist sowas von geil, dass man richtig süchtig danach wird. Okay Jungs und Mädels...Shake down and roll..Play it loud !!!!!!

Skullkrusher Torsten


 

Schon das Review gelesen?

Hell "Curse & Chapter" 2013

Wenn ich ehrlich bin, schien mir das Vorgängeralbum damals von der Presse ziemlich überbewertet. Bis auf den einen ultimativen Song "On Earth as It is in Hell", der auch auf jedem Sampler zu hören war, hat mich nix vom Hocker gehauen, obwohl die Scheiblette ja durchaus gut war. Ich mochte nur diese allgegenwärtige Euphorie nicht. Plötzlich waren Hell wieder da und alles war 100 Prozent.  Damit stehe ich wahrscheinlich immer noch ziemlich allein auf weiter Flur. Aber so ist das eben nun einmal, dafür hat es mich diesmal vom Schemel gedrückt. Hell sind nach meinem Empfinden verdammt gut zusammengewachsen. Das Spiel klingt lebendiger und besitz einfach mehr Seele!

Weiterlesen ...

Magister Templi - Into Duat - Review

Magister Templi, was für ein epischer Bandname! Magister Templi - ich kann es gar nicht oft genug aussprechen - liefern in ein paar Tagen ihr zweites Studiowerk ab. Ob die 2008 gegründeten Norweger damit das Fundament eines Temples erschüttern können, wird sich zeigen.

Weiterlesen ...