1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Slechtvalk - Where Wandering Shadows And Mists Collide - Review

Noch bevor das Jahr 2016 den laufenden 12 Monaten weichen musste, haben Slechtvalk ihr neues Album "Where Wandering Shadows And Mists Collide" veröffentlicht.

Weiterlesen ...

WARPATH - Bullets For A Desert Session - Album Review

Warpath haben sich nach unsagbar langer Auszeit erneut in den Schützengraben begeben, um mit "Bullets For A Desert Session" zu prüfen, was die altehrwürdigen Warpath-Rohre noch hergeben. Warpath gehörten in den 90er Jahren zu denn angesagtesten Bands ihrer Zunft

Weiterlesen ...

TRAGIC CAUSE - No Restraint - Album Review

Thrash Metal mit ordentlichem Groove - und dann noch aus „Good Old Germany“ - ist immer eine feine Sache. Was die Drei hier abmetern, gefällt gleich beim ersten Hördurchlauf. Ja, das ist es, was man als Thrasher hören möchte.

Weiterlesen ...

Cornerstone - Reflections - Album Review

Cornerstone haben mit "Reflections" ihr drittes Album veröffentlicht. Die Rockband aus Niederösterreich setzt voll auf weiblichen Gesang, allerdings braucht ihr keine Angst zu haben, eine weitere Symphonic Rockband ertragen zu müssen.

Weiterlesen ...

The Ossuary – Post Mortem Blues - Review

Alter Verwalter des Uralt-Sounds! Ich bin doch sehr über eine Combo aus unserem Nachbarland Italien überrascht. Wenn ich dann auch noch erfahre, dass genau diese Band erst seit Oktober 2014 existiert, muss hier wohl etwas nicht stimmen. Fehlanzeige, denn es stimmt alles und das ist somit einfach unglaublich.

Weiterlesen ...

Ancestral - Master Of Fate - Album Review

Schauen wir doch mal, was das Berliner Label Iron Shield Records für die kommenden Monate alles auf der Pfanne hat, dachte ich bei mir. Immerhin sitze ich hier in Köln, fernab der Heimat, und habe das Gefühl, dass sich in der Metal-Schmiede, mit dem Entenlogo auf eisernem Schild, einiges getan hat.

Weiterlesen ...

Anti-Mortem "New Southern" 2014

Die Retter des Southern Hard Rock? Was auch immer die Jungs retten wollen, es ist mir egal, denn die Musik geht verdammt schnell in die metallische Blutbahn. Der Sound driftet zielstrebig Richtung Metal und nur der unterschwellige Groove erinnert noch ein wenig an Hard Rock. Die Band gründete sich bereits im Jahre 2008. Vorgänger-Alben sind mir gänzlich unbekannt, da es keine gibt. Nach ein paar Demos war man fast im Hause Roadrunner untergekommen. Durch Umstrukturierungen des Labels patzte der Deal und auch die folgenden Verhandlungen mit Century Media zeigten sich erfolglos.

Weiterlesen ...