1. Releases

  2. Interviews

  3. Live-Dates

  4. Verlosung

  5. Shirt-Talks

  6. wir hören



Razzmattazz - Diggin' For Gold - Album Review

Razzmattazz! Wenn mich der Bandname nicht irgendwie an ein Geräusch erinnern würde, das ähnlich tönt wie ein in der Kurve wegschmierendes Moped, welches folglich unaufhaltsam in die Sonne schießt, hätte ich mich wohl nicht näher mit dem Bandnamen beschäftigt.

Weiterlesen ...

MEMORIAM - For The Fallen - Album Review

Verneigung oder Respekt? Von mir aus auch beides, denn nichts anderes haben Karl Willetts und seine Jungs verdient. Dass der tragische Tod von Martin 'Kiddie' Kearns (2015) den Niedergang von Bolt Thrower nach sich ziehen würde, davon war auszugehen. Ob Karl den Kampf auf dem Schlachtfeld noch einmal aufnimmt, war reine Spekulation.

Weiterlesen ...

Obituary - Obituary - Album Review

Wenn der böse Watz der Menschheit endlich die erbärmlichen Seelen durchsägt, dann muss es in etwa so klingen wie die Gitarren auf "End It Now", dem vierten Song des heute erscheinenden und damit neusten Albums von Obituary.

Weiterlesen ...

Pyogenesis - A Kingdome To Dissapear - Album Review

Fantastisch! Mehr fällt mir für die Einleitung der kommenden Zeilen zunächst nicht ein. Doch, einzigartig wäre auch noch ein vortreffliches Adjektiv. Fantastisch, mit welcher Einzigartigkeit Pyogenesis erneut zu Werke gehen.

Weiterlesen ...

Iced Earth - The Dark Saga - Album Review

Wir hätten die Welt nicht mehr verstanden, wenn unser René "The Dark Saga" nicht irgendwann ausgegraben hätte, um diesem Monument von einem Album einen Ehrenplatz auf seiner Liste anzubieten. Seinen Ohren entgeht kein akustischer Leckerbissen und erst Recht nicht das 4. Album der 1988 gegründeten Florida-Metaller.

Weiterlesen ...

STRIKER - Striker - Review

Alle Wetter! Striker wollen es anno 2017 aber wissen. Das neue Striker-Album begleitet mich nun schon seit einem Monat. Vor 2 Tagen nun hat der stürmische Ahorn-Vierer sein neues Album endlich in den Orbit geschossen.

Weiterlesen ...

Principality of Hell "Fire & Brimstone" 2014 - Review

Das Fürstentum der Hölle öffnet seine Pforten und entlässt ein Debüt-Album, das unter all den Black Metal Veröffentlichungen der letzten Wochen auf wundersame Weise herausstach. Zuviel unbrauchbares und "Überkultiviertes" Material wird in diesem Bereich noch immer veröffentlicht, dabei sind meine Ansprüche beileibe nicht hoch. Ich will verdammt nochmal ein Mindestmaß an Qualität bezüglich der Produktion, Songmaterial, das ich wiedererkennen kann und das spielerische Vermögen der Protagonisten sollte ebenfalls erkennbar sein. Principality Of Hell erfüllen diese Kriterien locker.

Weiterlesen ...